Hi there!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Geltungsbereich

Die chatlyn GmbH, Hörnesgasse 5/10, 1030 Wien (im Folgenden “chatlyn”) ist Anbieter einer Service Plattform  zur Zentralisierung und Automatisierung der Kommunikation zwischen Unternehmen als Anbieter verschiedener Produkte und Dienstleistungen (im Folgenden “Nutzer”) und Privatpersonen als Nachfrager dieser Produkte oder Dienstleistungen (im Folgenden “Kunden”) sowie zur Verstärkung von Marketingaktivitäten der Nutzer.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB") regeln die Nutzung der Plattform-Software (im Folgenden “Software” oder “Plattform”) und der damit verbundenen Leistungen von chatlyn.

Vertragsgegenstand

Chatlyn stellt registrierten Nutzern die Software zur Nutzung über das Internet im vereinbarten Umfang zur Verfügung. Die Softwareprodukte, die über die Plattform nutzbar sind, werden als Software-as-a-Service-Angebot bereitgestellt. Nutzer müssen daher über einen eigenen Zugang zum Internet verfügen und können auf die Server, auf denen die Software gehostet wird, aus der Ferne zugreifen. Die Leistung von chatlyn umfasst grundsätzlich die Überlassung der Software, die Gewährung von Nutzungsrechten an der Software, die  Speicherung von Daten des Nutzers auf den Plattform-Servern für die Nutzung der Software sowie die Erbringung von vereinbarten zusätzlichen Supportleistungen im Rahmen der Nutzung der Software. 

Der konkrete Leistungsumfang,  Zusatz- und Supportleistungen, Vertragsbeginn und -laufzeit sowie das laufende Entgelt werden im Angebot festgelegt, welches der jeweilige Nutzer annimmt. Der Annahme eines Angebots durch den Kunden kann dabei entweder in Kooperation mit einem Sales-Mitarbeiter von chatlyn oder durch die selbstständige Buchung auf der Website von chatlyn (www.chatlyn.com) erfolgen.

Die Nutzung der Plattform bzw. Software basiert unter anderem auf der Anbindung von Nutzern an Kommunikationsdienste. Chatlyn hat keinen Einfluss auf den Umfang und die Konditionen dieser zur Verfügung gestellten Dienste - die Nutzungsverträge werden grundsätzlich in eigener Verantwortung von Nutzern mit den jeweiligen Diensteanbietern abgeschlossen. Die Änderung oder Einstellung von solchen Diensten, auch wenn damit eine Leistungseinschränkung von chatlyn einhergeht, mindert den Entgeltanspruch von chatlyn nicht.

Die Nutzung von WhatsApp im Rahmen der zur Verfügung gestellten Software erfolgt über die WhatsApp Business API. Der Zugang zu dieser API wird dem Nutzer von chatlyn unter Hinzuziehung eines Servicepartners in dem vereinbarten Umfang bereitgestellt. 

Vertragsschluss

Der Vertragsschluss ist entweder persönlich im Kontakt mit einem Mitarbeiter von chatlyn oder eigenständig über die Website von chatlyn möglich. 

Mitarbeiter von chatlyn senden auf Nachfrage ein Angebot zum Abschluss eines Softwarenutzungsvertrags an potentielle Nutzer. Der Nutzer kann das Angebot annehmen, indem er es unterfertigt, z.B. eingescannt per Mail, an chatlyn rückübermittelt.

Der Vertragsschluss über die Website von chatlyn (www.chatlyn.com)erfordert die Auswahl eines individuellen Leistungspakets. Nach der Auswahl wird der Nutzer auf eine Website des Zahlungsdienstleisters stripe weitergeleitet, auf der die vertragsrelevanten Informationen des Nutzers anzugeben sind. Durch Klick auf den Bestätigungsbutton kommt der Vertrag mit chatlyn zustande und der Nutzer erhält eine Bestellbestätigung per E-Mail.

Registrierung und Nutzung der Plattform

Die Plattform bzw. Software kann nur von registrierten Nutzern genutzt werden. Nutzer können sich entweder über die Website selbst registrieren oder werden von chatlyn nach Vertragsschluss registriert, wobei ein Nutzerkonto mit Administratorenrechten angelegt wird. Registrierte Nutzer haben die Möglichkeit, im Rahmen des Nutzerkontos Mitarbeiterkonten unter Angabe von Namen und E-Mailadresse selbst anzulegen und individuelle Berechtigungen festlegen, wenn diese Möglichkeit vom individuellen Vertragsinhalt umfasst ist. Mit diesen Konten kann die Plattform im Ausmaß des vereinbarten  Leistungsumfangs genutzt werden. 

Die mit dem Kundenkonto verknüpften Daten sind auf dem neuesten Stand zu halten und müssen vollständig und korrekt sein. Änderungen müssen nach Bekanntwerden sofort vom Kunden selbst im Konto vorgenommen oder alternativ einem chatlyn-Mitarbeiter mitgeteilt werden.

Kunden- und Mitarbeiterkonten dürfen nur von dazu berechtigten Personen benutzt werden. Der Kunde ist für die Geheimhaltung der Zugangsdaten zu seinem Benutzerkonto verantwortlich und darf diese nicht an Dritte weitergeben. Bei Missbrauch oder Verlust von Zugangsdaten ist der Kunde verpflichtet, chatlyn unverzüglich zu informieren.

Der Nutzer ist für sämtliche Aktivitäten, die über sein Nutzerkonto oder verknüpfte Mitarbeiterkonten stattfinden, verantwortlich.

Verfügbarkeit der Plattform

Chatlyn ist bemüht, die Plattform mit größtmöglicher Sorgfalt und Verfügbarkeit bereitzustellen. Dennoch wird keine ununterbrochene Verfügbarkeit der Plattform garantiert. 

Insbesondere ist chatlyn berechtigt, den Zugang zur Plattform oder den Funktionsumfang vorübergehend einzuschränken, um Wartungsarbeiten durchzuführen oder neue Funktionen zur Verfügung zu stellen. Chatlyn informiert den Nutzer mindestens eine Woche vor der Durchführung der die Verfügbarkeit beeinträchtigenden Arbeiten. 

Bemerkt der Nutzer einen Fehler oder eine Störung der Plattform bzw. Software, die nicht im Einflussbereich des Kunden liegt, meldet er diese unverzüglich an chatlyn, um die Fehlerbehebung zu ermöglichen.

Nutzungsrechte

Chatlyn räumt dem Nutzer das nicht ausschließliche und nicht übertragbare Recht ein, die Software in dem vertraglich vereinbarten Umfang für den festgelegten Zeitraum gemäß diesen AGB zu nutzen. Die Nutzung darf dabei nur durch die vereinbarte Anzahl von Personen erfolgen.

Der Nutzer darf die Software, außer im Rahmen der bestimmungsgemäßen Nutzung des Produkts, weder vervielfältigen noch Dritten zur Verfügung stellen. Dies umfasst unter anderem die Vermietung, die Verleihung, den Vertrieb oder sonstige entgeltliche oder unentgeltliche Zurverfügungstellung der Software.

Der Nutzer ist weiters nicht berechtigt, die Software für die Entwicklung eigener ähnlicher Produkte oder Leistungen zu nutzen. Der Nutzer verpflichtet sich, Reverse Engineering, Dekompilierung und andere unzulässige Handlungen zu unterlassen.

Support

Chatlyn stellt dem Nutzer Supportleistungen zur Verfügung, deren Umfang sich aus der individuellen Vereinbarung ergibt. Zusätzliche Leistungen, die über gesetzliche Verpflichtungen hinausgehen, sind gesondert zu vergüten, wobei der Nutzer vor der Beauftragung dieser Leistungen von dem zu entrichtenden Entgelt informiert wird. 

Pflichten des Nutzers

Der Nutzer verpflichtet sich, die Plattform nur für rechtmäßige Zwecke zu nutzen und keine Inhalte zu verbreiten, die gegen geltendes Recht verstoßen oder Dritte schädigen. Der Nutzer darf die Plattform nicht für Aktivitäten nutzen, die die Verfügbarkeit oder Sicherheit der Plattform beeinträchtigen. 

Chatlyn prüft Nutzerinhalte und Kundenkommunikation nicht auf ihre Rechtmäßigkeit, insbesondere ist der Nutzer selbst dafür verantwortlich, die datenschutzrechtlichen Vorgaben in Bezug auf die Kommunikation mit seinen Kunden sowie Nutzungsbedingungen von angebundenen Drittsystemen einzuhalten. Wird der Zugang zu Drittsystemen aufgrund des Nutzerverhaltens eingeschränkt, haftet chatlyn hierfür nicht und behält den vollen Entgeltanspruch.

Der Kunde ist selbst für die Bereitstellung der notwendigen Hardware und Software zur Nutzung der Software von chatlyn sowie die erforderliche Konfiguration des IT-Systems zuständig. Diesbezügliche Supportleistungen werden von chatlyn entgeltlich zur Verfügung gestellt, sofern sie nicht von der individuellen Vereinbarung umfasst sind.

Vergütung

Die Höhe des Entgelts, das der Nutzer zu entrichten hat, ergibt sich aus dem individuellen Angebot bzw. Vertrag. Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Jahresabonnements auf jährlicher Basis nach Erhalt der Rechnung im Vorhinein für das gesamte Vertragsjahr. Bei Monatsabonnements ist das Entgelt monatlich zu leisten. Die Zahlungsfristen ergeben sich aus der Rechnung, die Nutzern auf elektronischem Weg übermittelt wird. 

Wenn wir Nutzern Rabatte oder sonstige Vergünstigungen oder Sonderkonditionen anbieten bzw. gewähren, sind diese nur für den erstmals gebuchten Zeitraum gültig. Die Gewährung von Rabatten und Sonderkonditionen liegt im vollständigen Ermessen von chatlyn. Es entsteht kein Rechtsanspruch auf eine weitere Gewährung der Rabatte und Sonderkonditionen, sobald die ursprünglich vereinbarte Vertragslaufzeit abgelaufen ist. Dies gilt auch, wenn der Vertrag verlängert wird, oder ein neuer Vertrag nur zu dem Zweck abgeschlossen werden soll, dass Sonderkonditionen, zum Beispiel aus Werbeangeboten, zur Anwendung kommen.

Vertragslaufzeit und Vertragsbeendigung

Chatlyn bietet sowohl monatliche als auch jährliche Abonnements an.  Die gewählte Option ergibt sich aus dem individuellen Vertrag oder Angebot. 

Monatsabonnements sind grundsätzlich auf unbestimmte Dauer geschlossen und können von beiden Vertragspartnern monatlich unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist gekündigt werden.

Bei jährlichen Abonnements beträgt die Mindestvertragslaufzeit ein Jahr, soweit individuell nichts anderes vereinbart wurde. Der Vertrag kann von beiden Vertragsparteien zum Ende der Mindestvertragslaufzeit unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist gekündigt werden. Wird der Vertrag nicht fristgerecht gekündigt, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr und kann wieder von beiden Vertragsparteien zum Ende des Vertragsjahres unter Einhaltung einer vierwöchigen Frist gekündigt werden.

Im Falle einer schwerwiegenden Verletzung der Vertragspflichten ist jede Vertragspartei berechtigt, den Vertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen. Ein wichtiger Grund für chatlyn besteht insbesondere, wenn der Nutzer für mindestens zwei aufeinander folgende Monate mit der Zahlung des Entgelts bzw. eines nicht unerheblichen Teils davon in Verzug ist oder der Nutzer zahlungsunfähig bzw. überschuldet wird.

Die Vertragskündigung hat schriftlich per  E-Mail () oder per Post zu erfolgen.

Nach Ablauf der Vertragslaufzeit werden die aktiven Nutzer- und Mitarbeiterkonten deaktiviert bzw. gelöscht und eine weitere Nutzung der Plattform bzw. Software ist nicht mehr möglich.

Datenschutz und Geheimhaltung

Chatlyn verarbeitet Daten des Nutzers, die zur Abwicklung der Vertragsbeziehung notwendig sind. Diese Verarbeitung unterliegt der Datenschutzerklärung für Nutzer (“Datenschutzerklärung für Kunden und Leistungserbringer”), die dem Nutzer spätestens beim Vertragsschluss zur Verfügung gestellt wurde.

Die Verarbeitung von Daten von Kunden des Nutzers erfolgt nur im Auftrag des Nutzers - Chatlyn ist diesbezüglich Auftragsverarbeiter im Sinne von Art. 28 DSGVO. Chatlyn schließt mit dem Nutzer eine separate Auftragsverarbeitungsvereinbarung ab, die den Anforderungen der DSGVO entspricht, wenn dies erforderlich ist.

Chatlyn behandelt alle Informationen, welche durch Nutzer im Rahmen der Abwicklung des jeweiligen Vertragsverhältnisses zugänglich gemacht werden, vertraulich. Eine Offenlegung dieser Informationen, zum Beispiel an Mitarbeiter und von chatlyn eingesetzte Dienstleister,  erfolgt nur, soweit dies zur Durchführung der vertragsgegenständlichen Leistungen erforderlich ist und diese ihrerseits entsprechenden Geheimhaltungspflichten unterliegen.

Referenznennung

Chatlyn ist berechtigt, den Namen und das Logo des Nutzers sowie die von chatlyn erbrachten Leistungen an den Nutzer für Marketingaktivitäten zu nutzen. Dies umfasst insbesondere die Verwendung zu Demonstrations- und Werbezwecken in Form von Pressemeldungen, auf der Website, in Präsentationen, auf Messen, Seminaren, Ausstellungen und sonstigen vergleichbaren Anlässen.

Haftung, Schadenersatz und Gewährleistung

Chatyn haftet, soweit gesetzlich zulässig, nur für Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz verursacht wurden. Die Haftung für bloße Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss umfasst auch die Haftung von Mitarbeitern und gesetzlichen Vertretern von chatlyn.

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen des österreichischen ABGB. Chatlyn leistet dabei keine Gewähr dafür, dass die Plattform bzw. Software zu jeder Zeit vollständig fehlerfrei zur Verfügung steht und funktioniert. Es liegt daher insbesondere dann kein Mangel vor, wenn der Funktionsumfang der Software nur geringfügig bzw. kurzzeitig eingeschränkt ist oder der Mangel aus der Sphäre des Nutzers entspringt. 

Änderungen der AGB

Änderungen oder Ergänzungen dieser AGB bedürfen der Schriftform.

Chatlyn ist berechtigt, diese AGB zu ändern, wenn dies durch nicht vorhersehbare Änderungen, insbesondere von technischen oder rechtlichen Rahmenbedingungen, notwendig wird. Dies umfasst zum Beispiel auch den Fall, dass Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, die chatlyn zum Betrieb der angebotenen Plattform bzw. Software bezieht, ihre Nutzungsbedingungen ändern oder die Nutzung einschränken. Die Änderung von Hauptleistungspflichten, wie zum Beispiel des Entgelts, ist auf diesem Wege ausgeschlossen. 

Änderungen an den AGB werden dem Nutzer schriftlich, zum Beispiel per E-Mail, kommuniziert. Die Änderungen gelten als vom Nutzer akzeptiert, wenn dieser nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Änderung widerspricht. Im Falle des Widerspruchs ist chatlyn berechtigt, alle mit dem Nutzer bestehenden Vertragsbeziehungen, für welche diese AGB gelten, außerordentlich mit einer Frist von zwei Wochen zu kündigen, sofern in der Änderungsmitteilung auf die Zustimmungsfiktion und das Kündigungsrecht hingewiesen wurde. 

Schlussbestimmungen

Diese AGB und alle weiteren zwischen chatlyn und dem Nutzer geschlossenen Vereinbarungen unterliegen dem Recht der Republik Österreich. Die Anwendung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen AGB  und den von chatlyn mit dem Nutzer individuell geschlossenen Verträgen ist, soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, Wien, Österreich.

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB oder sonstigen zwischen chatlyn und dem Nutzer geschlossenen Vereinbarung ungültig sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Regelungen dadurch nicht berührt.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden zuletzt aktualisiert am 17. Juli 2024.

 

Diese Website verwendet Cookies

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für funktionale oder anonyme statistische Zwecke verwendet werden. Bitte beachte, dass je nach deinen Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Diese Website verwendet Cookies

Dazu gehören wichtige Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie andere, die nur für funktionale oder anonyme statistische Zwecke verwendet werden. Bitte beachte, dass je nach deinen Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website verfügbar sind.

Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.